Verfasst von: Barbara & Didier | Dezember 3, 2010

Der Pfusbus

Da stand er also: Der weisse Toyota Hiace mit 4WD auf dem Parkplatz der Toyotagarage im Nachbardorf schien wie auf uns zu warten. Mit Jahrgang 1995 gehört er noch zur Sorte Auto, welche ohne Computer repariert werden können und zu der Sorte Toyota, welche ewig fahren (so sagt man. „Houz alängä!“).
Der Bus hat einen langen Radstand,  ein zuschaltbarer 4WD, ein ebenfalls zuschaltbares Reduktionsgetriebe und ist ausserdem serienmässig höher gelegt. Angetrieben wird er von einem 2.4l Benzinmotor. Er hat zwar schon einige Kilometer auf dem Buckel, allerdings wurde er in seiner Jugend von den SBB als Vermessungsfahrzeug benutzt. Für uns heisst das: Regelmässige Wartung, keine schwere Beladung und kein Rowdytum. Ausserdem können wir bei Fragen und Problemen auch stets beim Garagisten vorbei gehen. Schnell war klar, wir gehören zusammen!


Es war Liebe auf den ersten Blick!

Ohne Riesenbudget war klar, es mussten überall einfache Lösungen her. Ebenfalls wollten wir möglichst wenig am Fahrzeug selbst verändern, denn kaputt geht meist nur, was man selber gebastelt hat. 


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: